Logo von Anette Gohlke, Brücke und Kreis, Mediatorin, Kommunikationstrainerin

Was leiste ich als Mediatorin für Sie im privaten Umfeld?

Worin bestehen die wesentlichen Unterschiede zwischen einer Mediation und einem Gerichtsprozess?

Gerichtsverhandlung

Zusammenarbeit

Interessen / Ziele

Sach- und Beziehungsebene

Zukunft / Lösung

Gewinner - Gewinner

Entscheidung selbstbestimmt

Zeit-Kosten-Nerven-schonend

Mediation

Sie wollen eine Lösung und keinen Kompromiss?

Sie wollen aus einer verfahrenen Situation herausfinden und gemeinsam gewinnen?

 

Was bewirkt Mediation?

Im menschlichen Kontakt sind Konflikte völlig natürlich. Ein konstruktiver Umgang mit einem Konflikt bietet die Chance auf Entwicklung und Wachstum der Konfliktparteien, sodass nach einer erfolgreichen Mediation der Umgang miteinander (wieder) kooperativ, partnerschaftlich und friedvoll sein kann. 

Mediation ist in nahezu allen Bereichen des Lebens möglich: In Wirtschaftsunternehmen und Organisationen, Gemeinden und Kirchen, Erziehung und Bildung, Planen und Bauen, genauso wie in Familie, Nachbarschaft, Sport, Gesundheitswesen und im sogenannten Täter-Opfer-Ausgleich.

Mediation bietet Ihnen die Chance eine Win-Win Situation aus Ihrem Konflikt zu machen. Im gravierenden Unterschied zu einem Gerichtsverfahren gestalten Sie Ihre Lösung mit Hilfe der Mediatorin eigenständig. Die Mediation gibt Konfliktparteien die Möglichkeit, Lösungen zu finden, die weit über einen Kompromiss hinausgehen.

IM VERGLEICH

Wann ist eine Mediation sinnvoll?

 

Eine Mediation ist immer dann sinnvoll, wenn Sie keine gemeinsame Lösung mehr für Ihren Konflikt sehen.

Auch in verhärteten Situationen, in denen aktuell keine Kommunikation möglich ist, finden Sie mit Hilfe der Mediation wieder einen Weg. Bei geplanten Veränderungen Ihrer Lebensumstände unterstützt eine Mediation sogar präventiv.

 

Wie lange dauert eine Mediation?

 

Die Dauer einer Sitzung und auch die Anzahl der Mediation-Sitzungen sind immer abhängig von der Teilnehmerzahl und der Komplexität der Konfliktsituation.

 

Grundsätzlich stehen für die erste Sitzung mit zwei Personen 60 bis max. 90 Minuten zur Verfügung, für ein Team sollte man für eine erste Sitzung mindestens einen halben Tag (4 Arbeitsstunden) ansetzen.

 

Eine erste Einschätzung über die nötige Gesamtanzahl ist nach der ersten Mediation-Sitzung möglich. Die so vereinbarte Anzahl kann sich im Laufe des Mediationsprozesses verändern. Manche Konflikte brauchen Zeit bis sie gelöst sind und in anderen Sitationen erarbeiten die Parteien auch überraschend schnell eine Lösung.

Streit

Position, Rechte, Ansprüche

Sachebene

Vergangenheit / Fehler

Gewinner-Verlierer

Entscheidung fremdbestimmt

Zeit-Kosten-Nerven verzehrend

Anette Gohlke

Mediatorin | Kommunikationstrainerin

Grafenwerthstr. 7 | 50937 Köln

Mobil: +49 (0)172  838 50 61

kontakt@anettegohlke.de

www.anettegohlke.de

Mein Referentenprofil

Download

AG-_-Referetenprofil_09.19.jpg

Mitglied 

im Bundesverband Mediation

www.bmev.de

im Fachverband Gewaltfreie Kommunikation

www.fachverband-gfk.org